Logo

Gemeindebüro

Kirchweg 10
33647 Bielefeld

Telefon
0521 94238-0
E-Mail
info*kirchengemeinde-brackwede.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-12 Uhr
Do 14:30-17:30 Uhr

Bitte benutzen Sie alle E-Mail-Adressen auf dieser Homepage mit dem Zeichen @ statt *.

Impressum

Datenschutz


Seitenübersicht


Die CVJM-Jugendarbeit ist im Bartholomäus-Gemeindehaus zuhause.

 

Sie stellt sich auf ihrer eigenen Homepage vor:
www.cvjm-brackwede.de  

 

Neue Hauptamtliche für die Jugendarbeit.: Kyra Wollbrink

Hallo, ich bin Kyra Wollbrink, ich bin 26 Jahre alt und seit dem 1. April die neue Hauptamtliche beim CVJM Brackwede. Erfahrungen in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit konnte ich viele Jahre als ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der evangelischen Jugend in Spenge sammeln. 

Im letzten Jahr habe ich mein Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule der Diakonie erfolgreich abgeschlossen und habe mich zur Diakonin einsegnen lassen. Jetzt freue ich mich auf die neue Aufgabe und auf viele schöne gemeinsamen Erlebnisse.

Durch Corona und dadurch, dass ich auch in der Gemeinde Sennestadt bin und sich das alles erst einspielen muss, kann ich noch keine genauen Bürozeiten sagen. Unter der Nummer aus dem Büro bin ich erreichbar und rufe schnellstmöglich zurück 0521/ 9423860.

Und bei wichtigen Angelegenheiten bin ich auch unter 015117500369 zu erreichen.

 

 


CVJM Brackwede zu Besuch in Bielefelds Partnerstadt Rzeszów (Sommer 2018)

Deutsche Geschichte und polnische Gegenwart – das war das Thema einer Studien- und Begegnungsfahrt der Ehrenamtlichen des Brackweder CVJM. Begleitet vom Pfarrer ging es eine Woche lang durch das südliche Polen. In Oppeln ließen sich die Jugendlichen über die Situation der deutschen Minderheit in Oberschlesien informieren, in Auschwitz besuchten sie die KZ-Gedenkstätte.

Ziel der Fahrt war Bielefelds Partnerstadt Rzeszów, in der sie vom Beigeordneten Hendryk Wolicki empfangen wurden. In einem regen Austausch ging es darum, was junge Menschen von einer Stadt erwarten. Die aufstrebende Hauptstadt der Wojewodschaft Vorkarpaten hat attraktive Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Davon konnten sich die Jugendlichen überzeugen, wenn es die sommerliche Hitze denn zuließ.

Bei der ehemaligen Vorsitzenden der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bielefeld Dr. Barbara Diel fand die Gruppe unter Leitung von Pfarrer Ingo Stucke gastliche Aufnahme. Als Rentnerin verbringt sie die Sommermonate in der Region nahe der ukrainischen Grenze.

Anlässlich des 100jährigen Ende des Ersten Weltkrieges besuchten die jungen Deutschen auch Przemysl. Die heute Partnerstadt Paderborns war unter österreichischer Herrschaft eine Festung, bei der die größten Schlachten an der Ostfront stattfanden.

In einem dichten Programm war viel zu entdecken und lernen. Nur auf Evangelische traf man nicht. Dafür ist der Südosten unseres Nachbarlandes doch zu katholisch.

Foto (v.l.n.r.): Beigeordneter Hendryk Wolicki, Fynn Donnermann, Fabian Schwab, Kolja Pollmann, Dr. Barbara Diel, Sebastian Röhs, Nathalie Scholt, Katharina Schwab, Max Heinicke, Jannis Marx, Pfr. Ingo Stucke

 

 

 

 

K  
Besucher heute: 2 / 5904