Anmeldungen


Taufen
- Trauungen - Konfirmationsjubiläen - Bestattungen

Taufen

Gibt es etwas Schöneres, als den Beginn eines neuen Lebens in einer großen Kirche in einem schönen Gottesdienst zu feiern?! Wir freuen uns über jedes neue Gemeindeglied und laden gerne zur Taufe in die Bartholomäuskirche ein.

Die Taufen finden in Gemeindegottesdiensten statt. Zumeist sind am ersten und am dritten Sonntag im Monat Taufen möglich. Immer mal wieder werden auch spezielle Tauffeste angeboten, bei denen dann mehrere Taufen ganz im Zentrum eines Gottesdienstes stehen.

Wenn Sie möglicherweise zu einer Taufe in die Bartholomäus-Kirche kommen möchten, sind hier einige Informationen für Sie:

Jede Taufe muss in unserem Gemeindebüro angemeldet werden. Dort kann man Ihnen sagen, welche Gottesdienste für eine Taufe geeignet sind und zumeist auch schon, welcher Pfarrer für den Gottesdienst verantwortlich ist. Im Gottesdienstplan können Sie sich schon vorab informieren.

Soll ein Kind getauft werden, braucht es mindestens einen, möglichst aber 2 oder mehrere Paten. Die Paten werden von der Gemeinde beauftragt, bei der christlichen Erziehung der Kinder mitzuwirken. Das ist nur möglich, wenn sie selbst Christen/innen sind. D.h. sie müssen einer christlichen Kirche angehören und vor der Taufe durch eine Bescheinigung ihrer Gemeinde nachweisen, dass sie berechtigt sind, das Patenamt zu übernehmen. Mindestens ein/e Pate/in muss evangelisch sein.

Vor der Taufe wird der zuständige Pfarrer ein Gespräch mit Ihnen führen. Rufen Sie ihn/sie bitte nach der Anmeldung an. Auch die Mitarbeiterinnen im Gemeindebüro helfen Ihnen gerne weiter.

In diesem Gespräch geht es um alle Fragen zur Taufe und um den Ablauf des Taufgottesdienstes. Sie können sich gerne schon vorher Gedanken über einen kurzen Bibeltext zur Taufe (Taufspruch) machen, der den Täufling auf seinem gesamten Lebensweg begleiten soll. Anregungen dafür finden Sie unter www.taufspruch.de.

Vor der Taufe sollten Sie - neben den schon erwähnten Patenbescheinigungen - Ihr Familienstammbuch im Gemeindebüro vorlegen, damit die Taufe dort eingetragen werden kann.

Für eine Taufe wird keine Gebühr erhoben. Wir sind aber dankbar für jede Spende, damit wir die steigenden Kosten für unsere Kirche finanzieren können.

 

Trauungen

Die Bartholomäuskirche ist ein beliebter Ort für Kirchliche Trauungen, zunächst für unsere Gemeindeglieder, gelegentlich aber auch für Paare aus anderen Gemeinden. Wir freuen uns, dass sie an diesem wichtigen Tag in ihrem Leben bei uns auf Gottes Wort hören und seinen Segen empfangen wollen.

Die üblichen Termine für Trauungen sind freitags um 15.00, 16.00 oder 17.00 Uhr und samstags um 15.00 oder 16.00 Uhr.

Wenn Sie möglicherweise Ihre Trauung in der Bartholomäus-Kirche feiern möchten, sind hier einige Informationen für Sie:

Jede Trauung muss in unserem Gemeindebüro angemeldet werden.

Zusätzlich sollten Sie möglichst frühzeitig mit Ihrem Pfarrer Kontakt aufnehmen, insbesondere dann, wenn nicht beide Partner evangelisch sind. Auch die Mitarbeiterinnen im Gemeindebüro helfen Ihnen gerne weiter.

Sobald geklärt ist, ob in der Kirche nicht schon eine andere Veranstaltung stattfindet und welcher Pfarrer die Trauung übernimmt, kann der Termin bestätigt werden.

Bei der Anmeldung im Gemeindebüro benötigen wir von Braut und Bräutigam Angaben zur Person (Geburtsurkunde, Bescheinigung über Taufe und Konfirmation) sowie Angaben über die Eltern (Stammbücher der Eltern).

Der Blumenschmuck in der Kirche wird von unseren Küsterinnen arrangiert. Dafür erheben wir einen Kostenbeitrag von 20,-- Euro. Sie können gerne vorab mit den Küsterinnen über ihre Vorstellungen sprechen.

Nach der Anmeldung bitten wir Sie, mit dem Pfarrer ein Gespräch zur Vorbereitung der Trauung zu vereinbaren. In diesem Gespräch wird dann alles Weitere besprochen. Es wäre schön, wenn Sie sich schon vorher Gedanken über mögliche Lieder machen und sich einen kurzen Bibeltext zur Trauung (Trauspruch) aussuchen könnten. Anregungen dazu finden Sie unter www.trauspruch.de.

Für eine kirchliche Trauung wird keine Gebühr erhoben. Wir sind aber dankbar für jede Spende, damit wir die steigenden Kosten für unsere Kirche finanzieren können.

 

Konfirmationsjubiläen

Mit den ehemaligen KonfirmandInnen früherer Jahrgänge feiern wir folgende Konfirmationsjubiläen: 

Silberne Konfirmation nach 25 Jahren
Goldene Konfirmation nach 50 Jahren
Diamantene Konfirmation nach 60 Jahren
Eiserne Konfirmation nach 65 Jahren
Gnaden-Konfirmation nach 70 Jahren.

Dazu werden alle Ehemaligen eingeladen, deren jetzige Anschriften uns bekannt sind. Gern können auch in die Gemeinde zugezogene Personen daran teilnehmen.                    

Die nächste Goldene Konfirmation der KonfirmandInnen des Jahrgangs 1965 findet am Sonntag, dem 22.02.2015 um 10.00 Uhr statt,
die Silberne Konfirmation der KonfrmandInnen des Jahrgangs 1990 am Sonnstag,  dem 23.08.2015 um 10.00 Uhr,
und die Dianmantene, Eiserne und Gnaden-Konfirmation der KonfirmandInnen der Jahrgänge 1955, 1950 und 1945 am Sonntag, dem 21.06.2015.

Alle Jubilare sind besonders zu diesen Gottesdiensten eingeladen. Soweit uns die Adresseen bekannt sind, erhalten sie eine schriftliche Einladung. Bitte unterstüzten Sie unser Gemeindebüro bei dieser Aufgabe und geben dort Namen und Anschriften bekannt. Nur so können die Einladungen möglicht viele erreichen.

 Bestattungen

Für Bestattungen unserer Gemeindeglieder sind alle aus dem Pfarrteam ansprechbar. Rufen Sie gerne dort an.

Zumeist nehmen die Angehörigen aber zunächst mt einem Bestatter Kontakt auf, der dann den zuständigen Pfarrer, die zuständigen Pfarrerin benachrichtigt.

Selbstverständlich sind wir - auch unabhängig von einem konkreten Bestattungstermin - jederzeit bereit, Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten bei Bestattungen zu informieren und ein Gespräch über Ihre Vorstellungen und Wünsche zu führen. Wenden Sie sich auch dazu bitte an jemanden aus dem Pfarrteam.